VPN für Studenten

„Sicherheit, Schutz, Lernen von zu Hause aus.“ Heute, wo wir diese Worte öfter als sonst hören, brauchen wir Schutz auch in der Online-Welt. Dasselbe gilt für Bildungseinrichtungen. Zu diesen Sicherheitstools gehören VPN-Dienste und warum sie für College-Studenten notwendig sind.

VPN für Studenten

Aufgrund der Situation, in der wir von zu Hause aus arbeiten müssen, ist es wünschenswert, dass Sie Ihre Sicherheit und die Sicherheit Ihrer Daten ernster nehmen. Ob Sie Ihre Daten schützen oder anonym bleiben möchten, Sie können dies heute über ein virtuelles privates Netzwerk tun.

Wir alle müssen manchmal aus dem einen oder anderen Grund beim Surfen im Internet anonym bleiben. Obwohl die meisten Suchmaschinen Datenschutzfunktionen anbieten, können sie dennoch nicht alle unsere Erwartungen erfüllen.

Darüber hinaus sind soziale Netzwerke und andere Anwendungen, die den Internetzugang nutzen, absolut unaufhaltsam, wenn es darum geht, Ihre Aufzeichnungen zu verfolgen und zu teilen.

Wenn wir über die Verwendung eines VPN für College-Studenten sprechen, müssen wir noch eine Reihe von Fragen zur Legalität, Benutzerfreundlichkeit und allgemein zur Notwendigkeit, sich während des Studiums auf VPNs zu verlassen, beantworten. Mal sehen, was es bringt und ob es Hindernisse oder Einschränkungen gibt, die Bildungseinrichtungen auferlegen können.

Was ist ein VPN? Benötigen Sie ein VPN für die Uni?

Virtual Private Network ist eine Form der Verschlüsselungstechnologie, die sichere Verbindungen über das Internet herstellt und die sichere Übertragung sensibler Aufzeichnungen gewährleistet. Es verhindert auch das unbefugte Abhören und ermöglicht es dem Studenten, seine Arbeit sicher und ohne Preisgabe persönlicher Daten zu erledigen – unabhängig davon, ob es sich um ein VPN für die Hochschule oder ein anderes Institut handelt.

Die Verwendung von VPNs ist eine der besten Möglichkeiten, anonym im Internet zu surfen. Sie verschlüsseln Ihre Verbindung über ein öffentliches Netzwerk, indem sie Ihre IP-Adresse verbergen und dynamisch an eine andere Webadresse übertragen. Beispielsweise verwenden die meisten Studenten heutzutage ein VPN für das College, um auf alte Hausarbeiten oder andere Informationen zuzugreifen

Besser konzipierte Lösungen verfügen außerdem über AES-256-Bit-Verschlüsselung, einen Notausschalter, eine NAT-Firewall und unterstützen Protokolle wie OpenVPN, L2TP, IKEv2 und mehr. Folglich sind z Vorteile eines VPN geben Ihnen Zugriff auf Inhalte, die für eine bestimmte Region spezifisch sind. Für Studenten aus bestimmten Ländern und Territorien sieht dieser Service ziemlich gut und vielversprechend aus.

Manchmal verbieten Regierungen den Zugang zu Websites, die ihre proklamierte Politik offensichtlich gefährden könnten. Mehr als oft werden Wissenschaftler in solchen Fällen von Ressourcen ferngehalten, die für ihre Studien- oder Forschungsarbeiten wichtig sind.

Jetzt kann ein VPN für Studenten auch eine generische IP-Adressmaskierung und Einrichtung für Anwendungen von Drittanbietern bieten, sodass Sie es an jede gewünschte Region anpassen können. Auf diese Weise können Apps und Websites von Drittanbietern Ihre Bewegung nicht verfolgen, da sie Ihren Standort oder Ihre Navigation im Internet nicht bestimmen können.

Ist die Verwendung eines VPN für das College legal?

Kurz gesagt – ja! Die VPN-Technologie ist legal und Sie können sie ohne Angst verwenden. Wenn Sie es nicht verwenden, um urheberrechtlich geschützte Inhalte oder andere illegale Aktivitäten herunterzuladen, müssen Sie sich keine Sorgen machen.

Aber es gibt einige Ausnahmen und verschiedene Gründe, warum sie in Kraft sind. Länder wie China oder Iran haben strenge Zensurgesetze, die die Verwendung von nicht staatlich genehmigten VPNs verbieten. Diejenigen, die zugelassen sind, wissen oft, wie man unzuverlässig ist, weil sie sich an die Regeln der Zensur halten und oft Dienste wie Netflix, Twitter und Facebook verbieten.

Die meisten anderen Staaten betrachten dies jedoch nicht als Verbrechen. Es kommt häufig vor, dass VPN-Dienste von Geschäftsleuten verwendet werden, um ihre Online-Geschäftspräsenz zu schützen. Sogar Krankenhäuser und Schulen nutzen dies, um ihren Patienten oder Lernenden die Nutzung des Internets zu ermöglichen, ohne ihre Privatsphäre zu gefährden.

Als Elijah Smaltz, ein Experte für technische Fragen in der Bildung, der für schreibt papiersowl.com sagte: „Wenn die Nutzung von VPN völlig legal ist, ist der Missbrauch andererseits nicht. Wenn Sie also Ihr VPN missbrauchen und sich anonym mit dem Internet verbinden, um eine illegale Handlung zu begehen, bedeutet das nicht, dass Sie nicht die Konsequenzen tragen werden.“

Um es kurz zu machen, wenn Sie sich in einer Region mit besonders strengen Online-Einschränkungen befinden, können Sie immer noch ein VPN verwenden, um dort blockierte Seiten zu öffnen. Da VPNs Ihren Datenverkehr verschlüsseln und keinen Verlauf in Browsern hinterlassen, können lokale Behörden ihn nicht mit Ihnen verknüpfen.

Wählen Sie einfach ein VPN, das nachweislich in diesem Land funktioniert, und laden Sie es (mit mindestens einer Backup-Option) herunter, bevor Sie abreisen. Es funktioniert auf mehreren Geräten, einschließlich Mobiltelefonen.

VPN-Benutzer an Hochschulen und Universitäten

Wenn wir über die Notwendigkeit sprechen, aus der Ferne zu lernen oder zu arbeiten, wozu Software-as-a-Service (SaaS)-Ressourcen gehören, die einer bestimmten Organisation oder Institution gehören, ist es notwendig, dass diese Arbeit sicher ausgeführt wird, nicht dass dies der Fall sein könnte mögliche Kompromittierung der Informationen, auf die der Benutzer zugreift.

Während des Lernens oder Arbeitens aus der Ferne stellt man eine Verbindung zum Internet her, normalerweise über ein Wi-Fi, das einem Hotel, Restaurant, Flughafen oder einer anderen öffentlichen Einrichtung gehört. In diesen Situationen wissen Sie praktisch nicht, wer sonst noch denselben drahtlosen Internet-AP verwendet, und können daher durch das Abfangen von Online-Verkehr missbraucht werden.

Die Empfehlung der CERT-Gremien, die sich mit dieser Angelegenheit befassen, lautet, dass Sie dies tun sollten benutze ein VPN wenn Sie nicht im Büro oder zu Hause sind und mit dem WLAN einer anderen Person verbunden sind. Dies kann sogar bei einem Aufenthalt bei einem Familienmitglied oder Freund der Fall sein, da Sie nicht wissen, ob sie gefährdet waren. In Anbetracht FastestVPN Lösungen sollten Ihnen helfen, dieses Problem zu lösen, da es bis zu 10 Verbindungen hat und mit mehreren Geräten kompatibel ist.

Dies ist besonders wichtig, wenn der Benutzer auf Dienste zugreift, die persönliche Informationen erfordern. Denken Sie daran, dass hinter den Kulissen viel passiert, was nicht sichtbar ist, und Sie nie wirklich wissen, ob sich eine oder mehrere Anwendungen auf dem Computer im Hintergrund authentifizieren und alles gefährden.

Eine weitere Dimension dieser Technologie ist der Aufbau einer VPN-Verbindung, wenn ein Student nicht im Fakultätsgebäude ist und seine Ressourcen auf einem gesicherten Server gehostet werden muss. In diesem Fall bietet ein VPN einen sicheren und einfachen Weg, von jedem Ort aus auf die Computer der Fakultät zuzugreifen. Auf diese Weise verbundene Clients haben eine IP-Adresse, als würden sie von der Fakultät aus arbeiten, sodass ihnen automatisch Zugang gewährt wird.

Typischerweise bezieht sich dies auf Zugriffe auf Online-Datenbanken und -Magazine, die dem durchschnittlichen nicht authentifizierten Benutzer ansonsten verboten sind. Wichtig ist es auch für Lehrende, die einen anderen Dienstleister nutzen und dadurch eventuell von den Servern der Fakultät ausgeschlossen werden.

Fazit

VPN ist eine sehr nützliche Lösung, die in verschiedenen Situationen eingesetzt werden kann, angefangen in erster Linie zum Schutz vor Hackern, aber auch zur Erleichterung der Nutzung von kostenpflichtigen Diensten auf der ganzen Welt, egal wo Sie sich befinden.

Neben Einzelpersonen werden VPNs hauptsächlich von Unternehmen, Schulen, der Regierung und Regierungsbehörden verwendet. Der große Vorteil dieser Technologie ist, dass sie sehr einfach zu bedienen ist. Dementsprechend sind keine IT-Kenntnisse erforderlich, sondern eine einfache Internetverbindung, wonach Ihre Aufzeichnungen verschlüsselt werden.

Übernehmen Sie noch heute die Kontrolle über Ihre Privatsphäre! Entsperren Sie Websites, greifen Sie auf Streaming-Plattformen zu und umgehen Sie die ISP-Überwachung.

Erhalten Sie FastestVPN
BLOSS NICHTS VERPASSEN
Erhalten Sie die trendigen Posts der Woche und die neuesten Ankündigungen von FastestVPN über unseren E-Mail-Newsletter.

0 0 Stimmen
Artikelbewertung

Du könntest Auch gerne

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen