So überprüfen Sie die VPN-Konnektivität auf IP-Lecks

Ein VPN maskiert Ihre IP-Adresse und ermöglicht Ihnen den Zugriff auf geoblockte Inhalte. Es verschlüsselt auch Ihre Daten und schützt Ihre IP- und Online-Aktivitäten vor Dritten. Es kann jedoch einige technische Mängel geben, und ein VPN kann Ihre IP-Adresse oder Ihren Standort preisgeben. Falls ein VPN Ihre Sicherheit nicht schützt, wird es nicht verwendet.

So überprüfen Sie die VPN-Konnektivität

IP- oder DNS-Lecks sind schwer zu erkennen, aber Sie können unseren Anweisungen folgen, um sicherzustellen, dass ein VPN ordnungsgemäß funktioniert.

Die häufigsten VPN-Fehler

Ein VPN funktioniert möglicherweise aus vielen Gründen nicht gut. Die meisten VPNs gefährden jedoch die Sicherheit der Benutzer aufgrund von IP- oder DNS-Lecks. Die häufigsten VPN-Lecks sind:

  • DNS Leck

Versuchen Sie immer, einen VPN-Dienst in Anspruch zu nehmen, der Schutz vor IP/DNS-Lecks garantiert. Ein DNS-Leck ist eine VPN-Sicherheitslücke. Ein VPN kann DNS-Anfragen nicht verbergen und zeigt sie dem ISP an. Dies bedeutet, dass Ihre ISP-Server wissen, welche Websites Sie besuchen und wer Sie sind. Wenn jemand Ihren Datenverkehr ausspioniert, kann er leicht auf Ihre Informationen zugreifen, was zu einem DNS-Kontrollangriff führen kann.

  • IP-Leck

Ihre Sicherheit ist einem hohen Risiko ausgesetzt, wenn Ihr VPN Ihre IP-Adresse nicht verbirgt. Ein VPN maskiert Ihre ursprüngliche IP mit seiner eigenen IP, sodass niemand Ihre echte IP-Adresse sehen kann und nicht weiß, was Sie im Internet besuchen. Wenn ein VPN jedoch vorübergehend nicht in der Lage ist, Ihre IP zu schützen, führt dies zu einem IP-Leck. Im Falle des IP-Lecks kann jeder Hacker Ihren Standort und die von Ihnen besuchten Websites leicht nachverfolgen. Das IP-Leck kann aufgrund der Inkompatibilität von auftreten IPv4- und IPv6-Protokolle.

  • Web-Echtzeit-Kommunikationsleck

WebRTC wurde für die leistungsstärksten Browser entwickelt, z Chrome, Firefox, Opera usw. Es unterstützt Sprach- und Video-Chat, aber einige Websites missbrauchen es und fügen zusätzliche Codezeilen hinzu, um die echte IP-Adresse eines Benutzers zu erkennen. Diese Websites identifizieren den Benutzerstandort und bieten nur geografisch eingeschränkte Inhalte.

Alle erwähnten Lecks sind technische Fehler eines VPNs, die Sie beheben können, sobald Sie sie entdeckt haben. Befolgen Sie diese Anweisungen unten, um jeden Fehler zu erkennen.

Wie erkennt man ein DNS-Leck?

Befolgen Sie diese schnellen Schritte, um zu überprüfen, ob Ihr DNS leckt:

  1. Gehen Sie online zu einem beliebigen DNS-Leak-Test
  2. Überprüfen Sie den Standort und die IP-Anzeige auf Ihrem Bildschirm. Wenn es die gleiche wie Ihre ursprüngliche IP ist, funktioniert Ihr VPN nicht.
  3. Wählen Sie zum Testen eines DNS-Lecks einen Standardtest oder einen erweiterten Test. Wenn der Standard- oder erweiterte Test die DNS-Server Ihrer ursprünglichen IP nicht anzeigt, bedeutet dies, dass Ihr Datenverkehr geschützt ist.

Falls Sie verbunden sind FastestVPN, und ein DNS-Leck finden, können Sie den 24/7-Chat-Support kontaktieren, um sofortige Hilfe zu erhalten.

Wie teste ich ein IP-Leck?

Testen Sie ein IP-Leck mit den folgenden einfachen Schritten:

  • Trennen Sie Ihr VPN, um nach Ihrer ursprünglichen IP-Adresse zu suchen. Öffnen Sie die Google-Suchleiste und geben Sie „wie ist meine IP-Adresse“. Notieren Sie sich die Nummer, die oben auf Ihrem Bildschirm erwähnt wird.
  • Öffnen Sie Ihr VPN-Konto, melden Sie sich an und wählen Sie einen beliebigen Server aus.
  • Wiederholen Sie den ersten Schritt erneut, um Ihre neue IP-Adresse mit der alten IP-Adresse abzugleichen.
  • Wenn Ihre neue Adresse mit Ihrer ursprünglichen (vorherigen) Adresse übereinstimmt, bedeutet dies, dass Ihre IP-Adresse undicht ist.

Wie testet man WebRTC Leak?

  • Verbinden Sie sich mit Ihrem VPN und wählen Sie einen beliebigen Server
  • Suchen Sie in der Google-Suchleiste nach „Meine IP-Adresse“ und Ihre VPN-zugewiesene IP-Adresse wird ganz oben angezeigt
  • Kopieren Sie nun dieselbe IP-Adresse in die Google-Suchleiste und schreiben Sie „IP“ vor diese Ziffern. Wenn Ihr ISP auftaucht, bedeutet dies, dass Sie ein webRTC-Leck haben.

Möglichkeiten, verschiedene VPN-Lecks zu beheben

Wenn Sie ein VPN-Leck erleben, machen Sie sich keinen Stress. Sie können Ihre VPN-Lecks beheben, indem Sie einige einfache Schritte befolgen. Falls Sie häufig VPN-Lecks bekommen, dann ist es besser, Ihren VPN-Anbieter zu wechseln und sich auf einen vertrauenswürdigen VPN-Dienst wie zu verlassen FastestVPN.

So beheben Sie ein DNS-Leck

Schalten Sie im Falle eines DNS-Lecks Ihr WLAN aus und trennen Sie Ihre VPN-Verbindung. Schalten Sie jetzt nach einer Minute den ein WLAN-Router und verbinden Sie sich mit dem VPN. Wenn Ihr DNS-Leck immer noch nicht behoben ist, öffnen Sie Ihr VPN und verbinden Sie sich mit einem anderen Server. Führen Sie jetzt einen weiteren DNS-Test durch, um sicherzustellen, dass Ihre Verbindung sicher ist.

So beheben Sie IP-Lecks

Um Ihr IP-Leck zu beheben, versuchen Sie, sich mit einem anderen Server zu verbinden, oder versuchen Sie, IPv4 anstelle von IPv6 zu verwenden. Es gibt eine weitere vorübergehende Lösung, fügen Sie IPv6-Einschränkungen zu Ihrer Firewall hinzu.

Wie kann das WebRTC-Leck behoben werden?

Sie können WebRTC in Ihrem Browser deaktivieren, um ein WebRTC-Leck zu verhindern. Wenn Sie einen Browser verwenden, der es Ihnen nicht erlaubt, WebRTC zu deaktivieren, können Sie verwenden FastestVPN's Browsererweiterungen für solche Browser. Es wird maximale Privatsphäre für Sie gewährleisten.

So schützen Sie Ihr VPN vor Lecks

Wenn Sie häufig VPN-Lecks feststellen, ist es besser, sich einen zuverlässigen VPN-Dienst wie z FastestVPN.

  • Überprüfen Sie aktiv Ihr VPN mit allen Tests, die in unserem erwähnt werden blog
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr VPN-Dienst DNS-leckfrei ist
  • Deaktivieren Sie WebRTC in Ihrem Browser. Sie können hinzufügen FastestVPN's-Erweiterung, um ein webRTC-Leck zu vermeiden.

Andere Gründe, warum Ihr VPN möglicherweise nicht funktioniert

Neben DNS- und IP-Adresslecks gibt es viele verschiedene Gründe, warum Ihr VPN möglicherweise nicht mit voller Kapazität arbeitet. Hier sind einige der häufigsten Gründe, warum Ihr VPN möglicherweise nicht funktioniert.

  • Ihre Surfgeschwindigkeit ist erheblich gesunken. Wenn Sie bemerkt haben, dass Ihre Surfgeschwindigkeit nach der Verbindung mit einem VPN langsam ist, kann dies bedeuten, dass der Server überlastet ist
  • Wenn Sie derzeit ein kostenloses VPN verwenden, sind Sie von Natur aus anfällig für VPN-Malware, die in offene Netzwerke eingebettet ist. Diese lästigen Werbungen sind tatsächlich in schädliche Inhalte eingebettet, die Ihr Netzwerk gefährden können.
  • Ihre VPN-Verbindung wird weiterhin unterbrochen und Ihr Dienst enthält keinen Internet-Kill-Switch. Wenn Ihr Netzwerk plötzlich ausfällt, kann nur ein Internet-Kill-Switch Ihre Daten sichern. Wenn Ihr aktuelles VPN keinen Notausschalter hat und ständig ausfällt, suchen Sie sich bitte einen anderen Dienst.
  • Ein weiterer Grund, warum Ihr VPN möglicherweise nicht funktioniert, ist die Tatsache, dass viele Länder VPN-Dienste verboten haben und nur von der Regierung genehmigte VPNs legal sind. In einigen Fällen ist Ihr VPN-Anbieter möglicherweise nicht in der Lage, Sie aufgrund gesetzlich vorgeschriebener geografischer Beschränkungen abzudecken.

Zusammenfassung

Ein VPN ist für garantierte Online-Sicherheit unerlässlich, und wenn es nicht so funktioniert, wie es soll, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Sicherheit nicht gefährdet ist. Testen Sie Ihre IP- und DNS-Lecks immer aktiv und verlassen Sie sich auf einen seriösen VPN-Anbieter, um Ihre Online-Aktivitäten vor Hackern zu schützen.

Übernehmen Sie noch heute die Kontrolle über Ihre Privatsphäre! Entsperren Sie Websites, greifen Sie auf Streaming-Plattformen zu und umgehen Sie die ISP-Überwachung.

Erhalten Sie FastestVPN
BLOSS NICHTS VERPASSEN
Erhalten Sie die trendigen Posts der Woche und die neuesten Ankündigungen von FastestVPN über unseren E-Mail-Newsletter.
am linken Bildschirmrand.
0 0 Stimmen
Artikelbewertung

Du könntest Auch gerne

Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast
0 Ihre Nachricht
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Holen Sie sich den Deal Ihres Lebens für $ 40!

  • 800 + -Server
  • Geschwindigkeiten von 10 Gbit/s
  • WireGuard
  • Doppel-VPN
  • 10 Geräteanschlüsse
  • 31-Tag Rückerstattung
Erhalten Sie FastestVPN